Arbeiten mit Medien.


Der Einsatz von Medien am Arbeitsplatz, d. h. welche Medien genutzt werden, wird oft vom Arbeitgeber vorgegeben. Damit ist verbunden, dass die Arbeitnehmer auch befähigt sein müssen, das jeweilige Medium zu kennen und damit umgehen zu können. Schließlich soll der Medieneinsatz die Arbeitsabläufe verbessern und die Produktivität steigern.


Guidelines / Betriebsvereinbarungen:

Verlässliche "Verhaltensregeln" für den Einsatz und die Nutzung verschiedener Offline- und Online-Medien sollten erstellt, kommuniziert und eingehalten werden.


Social Media Leitfaden:

Mit Einzug der digitalen Medien wie E-Mail-Verkehr, Unternehmenshomepage, Mitarbeiter-/ Unternehmensprofilen in sozialen Online-Netzwerken an den Arbeitsplatz bedarf es einer für Arbeitgeber und Arbeitnehmer verlässlichen Regelung, wie sich der Arbeitnehmer dienstlich als auch privat bezüglich des Arbeitgeber-Unternehmens zu verhalten hat.


Private Nutzung von Medien am Arbeitsplatz:

Private E-Mails abrufen, in der Pause die ebay-Gebote prüfen u. a.  Hat dies Ihr Arbeitgeber erlaubt, oder wird das Verhalten nur geduldet?

Haben Sie als Unternehmer Ihren Mitarbeitenden die private Nutzung Ihrer unternehmenseigenen Medien (z. B. Fachbücher, Zeitung, Internet-Account etc.) in den Pausen oder während der Arbeitszeit erlaubt?


Audio-visuelle Online-Kommunikation:

Videokonferenz-Tool hilft Kosten und Zeit sparen.